Jeni
8. August 2016
MAIN

J.Klatsch: Wer bin ich !

Wer bin ich? Diese Frage sollten wir uns öfter stellen und in uns hineinhören! Jedes Ereignis, sei es positiv oder negativ, beeinflusst uns. Unser Charakter gleicht einem Puzzle, das aus vielen zusammengesetzten Teilstücken sein Ganzes bildet. Ja, manchmal kann ein Spaziergang im Park, ein Kinobesuch oder sogar ein leckeres Eis etwas in Schwung bringen oder anregen und man fängt an sich zu verändern. Absurd, aber daran glaube ich. Somit habe ich mal wieder in mich hineingehorcht und mir die Frage gestellt, wer ich nun heute bin. Eine kleine Vorstellung gehört zu jedem Blog und die sollt ihr bekommen.

Mein Leben hat sich in diesem Jahr sehr stark verändert. Ein kleiner, süßer, unbeschreiblich toller Mensch hat meine ganze Welt auf den Kopf gestellt. Ich bin Mutter geworden und ziemlich stolz, dass ich nun einen kleinen Sonnenschein an meiner Seite habe. Er motiviert mich, endlich meinen Blog zu starten und lenkt mich zugleich durch volle Windeln ab.

Lange habe ich mich nicht überwinden können, endlich anzufangen. Seid zwei Jahren wird nur geplant, aber nichts wird umgesetzt. Das wird jetzt geändert. Neben Baby behüten, Zeit mit meinem Mann verbringen, Haushalt führen und Freunde treffen, starte ich nun endlich meinen eigenen Blog und hoffe auf viele interessierte Mütter, die selbstsicher, modeinteressiert und aktiv sind. Niemand ist nur Mama! Ich möchte trotz meines kleinen Engels eine Frau sein, die sexy und sportlich ist. In meinem Blog werde ich meine Outfits vorstellen, Beautyknaller herausfinden, Sport- und Ernährungstipps präsentieren und ab und zu Kaffeeklatsch Themen aufgreifen.

Kommen wir jetzt zu meinem Werdegang in Kurzform. Sich mitzuteilen war mir schon immer wichtig. Egal in welcher Form! Quatschen, Reden, Unterhalten in allen möglichen Formen sind mir allerliebst. Dies führte mich zu dem genialen Gedanken, Publizistik- und Kommunikationswissenschaften zu studieren. Ganz groß wurde mein Fokus auf das Fernsehen gerichtet, doch nach einem harten Praktikum bei einem namhaften Sender habe ich mich ganz schnell abschrecken lassen. Ellenbogen-Politik war nicht so ganz meins und ich verkroch mich. Ich bin zwar nicht auf den Mund gefallen und weiß mich gut zu verteidigen, doch ich bin auch sehr herzlich und schnell verletzlich, was mich dazu bringt an mir selber zu zweifeln. Somit wollte ich diesen Kampf nicht auf mich nehmen. Nach dieser harten Erkenntnis und Erfahrung fiel ich in eine längere Trotzphase, in der ich mich entschloss, nur Sachen zu machen, die mir Spaß machen. Ich reiste, unternahm viel mit Freunden und war glücklich.

Doch leider reicht das nicht! Das Gefühl, sich beruflich zu entfalten und zu festigen, holte mich ein. Das „ich will mehr“ kam schneller als gedacht. Ich wollte wieder einen Job haben, der mich wachsen lässt und mich fördert. Und somit entschloss ich mich erneut, ein Praktikum zu absolvieren. Mein Selbstwertgefühl litt an dieser Situation zu stark! Als ich dann ein tolles Praktikum in einer PR-Agentur anfing, blühte ich so richtig auf. Der Job hat mir wahnsinnig Spaß gemacht und ich habe tolle Menschen kennengelernt. Zugleich entwickelte sich in mir das Bedürfnis, etwas Eigenes zu machen. Ich hatte viel intensiven Kontakt mit verschiedenen Bloggern und eine neue Idee wurde geboren: Ich gründe meinen eigenen Blog! Was eigentlich völlig wahnsinnig ist in dieser Zeit, wo es Blogs vom Himmel regnet – aber das ist mir schnuppe. Dass es von da an immer noch ein ganzes Jahr gedauert hat, bis ich endlich aus meinen sogenannten vier Buchstaben kam, nervt mich bis jetzt.

Doch wie es das Leben so will, habe ich ein super Angebot von einer Freundin erhalten. Und somit bremste sich meine Idee ab. Ich arbeitete ein Jahr in der Modelagentur meiner Freundin als Bookerin. Und dann passierte etwas Wunderbares – ich wurde schwanger. Eine kleine Bohne wuchs in mir heran. Diese Bohne ist jetzt 12 Wochen alt und mein kleines Wunder. Nun beginnt meine Elternzeit und mein Blog soll damit auch gestartet werden! 
Und tada: hier schreibe ich meinen ersten Artikel!Das war eine kleine Einführung in die Weiten meines Kopfes….

Ich hoffe euch durch meinen Blog und meine Artikel motivieren zu können und bin für jede Frage offen. Habt ihr auch gute oder schlechte Erfahrungen, die euer Leben umgeworfen haben? Oder eure Sichtweise verändert haben?

8 Kommentare

  1. Mel - 1 Jahr ago

    Liebe Jenna😘
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Blog. Ich find’s klasse und werde alles mit Freude eifrig verfolgen.

    Dicken Knutscha ❤

    • Jeni - 1 Jahr ago

      Vielen Lieben Dank!

  2. Asia - 1 Jahr ago

    Zapowiada się wspaniale !
    Z miłą chęcią zajrzę tutaj ponownie 😉

    • Jeni - 1 Jahr ago

      Kochana Asia bardzo tobie dziekuj 🙂

  3. marta - 1 Jahr ago

    Super styl i super blog 🙂
    Alles ist super. Mir sehr gefällt es.
    Ganz liebe grüsse.

    • Jeni - 1 Jahr ago

      Vielen lieben Dank 😊

  4. Magda - 1 Jahr ago

    Z przyjemnością poczytam więcej wpisów 🙂 buziaki

    • Jeni - 1 Jahr ago

      Dziekuje Bardzo! ciesze sie bardzo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*